Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Piesbergen, Christoph and Middeke, Martin and Butollo, Willi (1996): Diagnostik und Therapie von Bluthochdruck durch kontinuierliche Messung und Rückmeldung. In: Hypnose und Kognition, Vol. 13, No. 1 + 2: pp. 211-223
[img]
Preview

PDF

152kB

Abstract

Die Entwicklung einer Aufzeichnungs- und Feedbacksoftware mit Koppelung an einen PC ermöglicht die permanente Online-Darstellung des aktuellen Blutdrucks und der Herzfrequenz. Zur Messung verwendet wird die Finapres-2300 Anlage von Ohmeda Medizintechnik, die nach dem Penaz-Verfahren mit stationärer Messung durch Fingermanschette arbeitet. Das ursprünglich für die Intensivmedizin entwickelte Messgerät wurde so eingerichtet, daß neben der Datenaufzeichnung und -speicherung eine Feedback-Kommunikation mit den Patienten hergestellt werden kann. Realisiert wird dies in grafisch animativer, analoger Form nach jedem zweiten Herzschlag über den PC-Monitor. Ein Belohnungssystem, in Form eines Kontostandfensters auf dem Bildschirm, verteilt Pluspunkte für fallende Tendenz und Minuspunkte für steigende Tendenz des diastolischen Drucks. Die Patienten machen hierbei oft erstmalig die Erfahrung, daß sie die Möglichkeit der Einflussnahme auf ihren Blutdruck haben. Darüber hinaus kann das Programm in einigen Fällen von primärer Hypertonie als "Detektor" für eine zugrunde liegende psychische Kernproblematik eingesetzt werden. Es besteht damit die Möglichkeit, diejenigen Situationen oder Lebensbereiche zu entdecken, bei deren geistiger Repräsentation Blutdruck und/oder Puls außergewöhnlich stark ansteigen oder abfallen. Die statistische Auswertung erfolgt automatisch durch Schnittstellen zu den Programmsystemen SPSS/PC+ und Harvard Graphics. Hieraus ergeben sich weitreichende Perspektiven für die Diagnostik der Hypertonie wie auch im gesamten Bereich der Prävention, Therapie und Rehabilitation von kardiovaskulären Erkrankungen.

Abstract

The development of a new screening and feedback software enables continuous representation of blood pressure and heart rate. To this end, the Ohmeda Finapres-2300 equipment working with the Penaz technique and a finger cuff is used. This con-figuration allows simultaneous data recording and analogous feedback communication with the patient. This is realized after every two heart beats graphically on the monitor. A kind of banking account located in an additional window on the screen is used as a token system, increasing with falling tendency of the diastolic pressure and decreasing with rising tendency. With this method patients often discover for the first time that they are able to influence their blood pressure. Furthermore the program can be used for detection of psychological causes for some cases of essential hypertension. Statistical calculations are performed automatically by the software packages SPSS/PC+ and Harvard Graphics. Thus a variety of applications for diagnosis, therapy, prevention, and rehabilitation of cardiovascular diseases is emerging.