Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Gruber, Hans and Mandl, Heinz (August 1992): Begabung und Expertise. (Research report No. 10). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

We try to clarify how far research on expertise and research on giftedness are compatible and even complementary. Both directions deal with related topics, namely outstanding human performance. We discuss how it can be explained that "the expert superseded the gifted" since cognitive psychology emerged and the gifted's thinking processes and problem-solving processes were focussed. Changes in expertise research as well as in research on giftedness are discussed to understand this supersession. Furtheron it is shown that even expertise approaches which claim to dispense with concepts like giftedness have at least an implicit model of giftedness. This is most obvious for models of expertise development. One important reason for the lacking connections between expertise research and research on giftedness are the methodical problems. By means of recent empirical studies some possibilities are shown how to close this gap.

Abstract

Es wird zu klären versucht, inwieweit die Forschungsrichtungen zur Expertise und zur Begabung, die sich mit verwandten Gegenständen, nämlich hoher menschlicher Leistung, beschäftigen, miteinander vereinbar sind bzw. einander sogar ergänzen. Zunächst werden die Gründe dafür erörtert, daß scheinbar "der Experte den Begabten abgelöst" hat, seit die Analyse von Denk- und Problemlöseprozessen Begabter in den Forschungsfokus rückte. Die verschiedenen Wandlungen beider Forschungsbereiche, die diese Form der "kognitiven Wende" erst erlaubte, werden diskutiert. Dabei wird aufgezeigt, weshalb auch die heutige Expertiseforschung, die ohne den Begabungsbegriff auskommen zu können vorgibt, zumindest implizit auf das Konzept der Begabung zurückgreifen muß; dies betrifft vor allem Versuche der Modellierung von Expertiseentwicklung. Erhebliche methodische Probleme, die bei Versuchen der Erfassung des Einflusses von Begabung auf Expertise zutagetreten, können zum Teil verantwortlich für die fehlende Verbindung zwischen Expertiseforschung und Begabungsforschung gemacht werden. Anhand neuer empirischer Untersuchungen werden Wege aufgezeigt, die Kluft zu überbrücken.