Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Mandl, Heinz and Gruber, Hans and Renkl, Alexander (1993): Lernen in Schule und Hochschule. (Research report No. 16). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

This research report comprises two articels. Both articles are concerned with learning in schools and universities. A major educational and political problem is how to improve the quality of university instruction. One solution path is to stress the university's function of preparing students for later working life. The necessity results to make instruction teaching knowledge that is applicable in real-life problem situations. The same is true for instruction in schools. We present evidence that presently the aspect of knowledge application is underrepresented in instructional settings. Constructivistic instruction approaches stress the importance of enculturate students in an expert culture. We discuss possibilities how to implement learning environments based on constructivistic approaches.

Abstract

Dieser Forschungsbericht umfaßt zwei Aufsätze zum Lernen in Schule und Hochschule: "Neue Lernkonzepte für die Hochschule" und "Ungenutztes Wissen: Brauchen wir neue Unterrichtsformen in Schule und Hochschule?" Die beiden Aufsätze diskutieren mögliche Lösungen des drängenden hochschulpolitischen Problems der notwendigen Verbesserung der Qualität der Hochschulausbildung. Eine solche Lösung besteht in der stärkeren Berücksichtigung der berufsvorbereitenden Funktion der Hochschule. Damit verbunden ist die Notwendigkeit, die Wissensvermittlung so zu gestalten, daß auch anwendbares Wissen gelehrt wird. Ähnliches gilt für die schulische Ausbildung. Wir legen Befunde dafür vor, daß momentan dem Wissensanwendungsaspekt in der Ausbildung zu wenig Gewicht eingeräumt wird. Konstruktivistische Instruktionsansätze betonen die Bedeutung der Funktion der Enkulturation von Schülern in eine Expertenkultur. Wir diskutieren Möglichkeiten und Aussichten der Implementierung von Lernumgebungen, die auf solchen Ansätzen beruhen.