Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Fischer, Frank and Gräsel, Cornelia and Kittel, Alexander and Mandl, Heinz (October 1995): Entwicklung und Untersuchung eines computerbasierten Mappingverfahrens zur Strukturierung komplexer Information. (Research report No. 57). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

Based on mapping-techniques, the computer-based InStructure-Tool was developed for the support of problem-based learning within the medical domain. The tool is designed to help learners structure the complex information while solving diagnostic problems. In addition, it serves as a method for detailed analyses of learners' stra-tegies. An empirical study showed that medical students were able to use the InStructure-Tool after a short period of practice. Students working with the tool were able to represent a diagnostic case more coherently than control students. This applied especially to those learners with more prior know-ledge. The findings are discussed with respect to further use of the InStructure-Tool.

Abstract

Für die Unterstützung fallorientierten Lernens in der Medizin wurde auf der Grundlage von Mappingtechniken das computerunterstützte InStructure-Tool entwickelt. Das Tool soll Lernende dabei unterstützen, komplexe Fallinformation zu strukturieren. Daneben ermöglicht es im Detail die Rekonstruktion des Vorgehens der Lernenden. Eine empirische Untersuchung zeigte, daß Studierende der Medizin das InStructure-Tool nach kurzer Übungsphase problemlos benutzen konnten. Studierende, die mit dem Tool arbeiteten, konnten einen Diagnosefall kohärenter repräsentieren als eine Vergleichsgruppe; besonders profitierten Lernende mit höherem Vorwissen. Diese Befunde werden in Hinblick auf den weiteren Einsatz des InStructure-Tools diskutiert.