Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Weinberger, Armin and Fischer, Frank and Mandl, Heinz (2003): Gemeinsame Wissenskonstruktion in computervermittelter Kommunikation: Wirkungen von Kooperationsskripts auf den Erwerb anwendungsorientierten Wissens. (Research report No. 156). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
[img]
Preview

PDF

709kB

Abstract

Goals of this study are the analysis and the facilitation of knowledge acquisition in cooperative, computer-mediated learning environments. Two cooperative scripts to pre-structure communication have been developed with respect to content- and interaction-related aspects of the learning task. A content-related script sequences the content of the learning task, an interaction-related script prescribes specific roles and interactions. Both scripts have been analyzed with respect to their effects on processes and outcomes of knowledge co-construction in computer-mediated learning environments. The factors "content-related cooperation script" and "interaction-related cooperation script" have been independently varied in a 2X2-factorial design. 96 students of Pedagogy participated in the experiment. Results show, that interaction-related scripts substantially foster the participation and the acquisition of application-oriented knowledge, whereas content-related scripts facilitate focused knowledge application in the process of knowledge co-construction, but impair individual knowledge acquisitio

Abstract

Ziele dieser Studie sind die Analyse und die Förderung des Erwerbs anwendungsorientierten Wissens in kooperativen, computervermittelten Lernumgebungen. Dazu wurden zwei Kooperationsskripts zur Vorstrukturierung der Interaktion untersucht. Ein inhaltsbezogenes Kooperationsskript strukturiert Aktivitäten in einer bestimmten Sequenz hinsichtlich inhaltlicher Aspekte der Lernaufgabe. Ein interaktionsbezogenes Kooperationsskript schreibt den Gruppenmitgliedern bestimmte Rollen sowie rollenspezifische Interaktionen vor. Beide Kooperationsskripts wurden daraufhin untersucht, welchen Einfluss sie auf Prozesse und Ergebnisse gemeinsamer Wissenskonstruktion in einer computervermittelten Lernumgebung haben. Die Faktoren "inhaltsbezogenes Kooperationsskript" und "interaktionsbezogenes Kooperationsskript" wurden in einem 2X2-faktoriellen Design unabhängig voneinander variiert. 96 Studierende der Pädagogik nahmen an dem Experiment teil. Die Ergebnisse zeigen, dass interaktionsbezogene Kooperationsskripts die Partizipation und den Erwerb anwendungsorientierten Wissens fördern, während inhaltsbezogene Kooperationsskripts die fokussierte Wissensanwendung im Prozess der gemeinsamen Wissenskonstruktion unterstützen, den individuellen Wissenserwerb aber beeinträchtige