Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Eiden, Fritz and Wanner, Klaus Th. (1985): Pyrano- und Naphthopyrano[3,2-b]indol-Derivate. In: Archiv der Pharmazie, Vol. 318, No. 6: pp. 548-555
[img]
Preview

PDF

851kB

Abstract

Die Pyrano[3,2-b]indole 4a-4c lassen sich durch regioselektive Reaktion des Tetrahydro-3-pyranons (3) mit den Phenylhydrazinen 6a-6c gewinnen, das Naphthopyrano[3,2-b]indol 24 entsteht durch Umsetzung des Naphthopyranons 23 mit 6a. 23 läßt sich aus dem Dihydropyranon 16 und dem Isobenzofuran 21 durch Cycloaddition und Dehydratisierung der so gewonnenen endo/exo-Epoxynaphthopyranone 22a/22b herstellen.