Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Wanner, Klaus Th. (1988): Synthesen und Ringverengungsreaktionen alpha-halogenierter N-Phenylcamphersäureimide. In: Archiv der Pharmazie, Vol. 321, No. 6: pp. 353-356
[img]
Preview

PDF

718kB

Abstract

Aus N-Phenylcamphersäureimid 8 werden durch Deprotonierung und Elektrophiladdition die Halogenderivate 3a-3c und das deuteriummarkierte Imid 3d dargestellt. Baseninduziert lagert sich 3b unter Ringverengung bevorzugt zum bicyclischen Imidolacton 9a um, während das Regioisomer 4 nur in geringen Mengen entsteht.