Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Huemer, Wolfgang (September 2011): Die Struktur des Wahrnehmungserlebnisses im Spannungsfeld zwischen phänomenologischen und epistemischen Aspekten. XXII. Deutscher Kongress für Philosophie, 11. - 15. September 2011, Ludwig-Maximilians-Universität München.
[img]
Vorschau

PDF

117kB

Abstract

Die Philosophie der Wahrnehmung der letzten Jahrzehnte ist stark geprägt von der Begrifflichkeitsdebatte. Dabei ist allerdings eine dialektische Pattstellung zu erkennen: während die Begrifflichkeitsthese für gewöhnlich mit der epistemischen Rolle er Wahrnehmung begründet wird, verweisen Argumente für die Nichtbegrifflichkeitsthese zumeist auf die qualitative Reichhaltigkeit und die erlebnismäßig gegebenen, also phänomenologischen Aspekte der Wahrnehmung. Um diese Pattstellung zu überwinden, skizziere ich in diesem Beitrag Überlegungen für ein Argument für die Begrifflichkeitsthese, das wesentliche auf den phänomenologischen Aspekten der Wahrnehmung beruht.