Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Dietze, Volker; Chiarini, Rolf; Dietl, Gerd; Schweigert, Günter (2014): Das Bathonium im Klettgau (Mitteljura, Südwest-Deutschland). In: Zitteliana, Vol. A 54: S. 3-14
[img]
Vorschau

PDF

1MB

Abstract

Der „Hahn’sche Fossilhorizont“ an der Basis des oberen Abschnitts der Spatkalke des Klettgaus (Südwest-Deutschland) enthält eine kondensierte Ammonitenfauna aus der Convergens- und Macrescens-Subzone der Zigzag-Zone des Unter-Bathoniums. Im untersten Bereich dieses „Hahn’schen Fossilhorizonts“ finden sich jedoch – ergänzend zu dieser kondensierten Fauna aus dem Unter-Bathonium – auch noch aufgearbeitete, artlich nicht bestimmbare Ammoniten, die möglicherweise aus der Parkinsoni-Zone stammen. Die Parkinsoni-Zone reicht jedoch sicher bis direkt an den Übergangsbereich zwischen den Spatkalken und dem „Hahn’schen Fossilhorizont“. Einige für das Unter-Bathonium des Klettgaus neue Ammonitenarten sowie einige wichtige Nachweise für das Mittel- und Ober-Bathonium werden ier vorgestellt.

Abstract

The “Hahn’sche Fossilhorizont” at the base of the upper part of the “Spatkalke” beds in the Klettgau area (southwestern Gemany) yields a condensed ammonite fauna of the Convergens und Macrescens subzones of the Lower Bathonian Zigzag Zone. In the lowermost part of the “Hahn’scher Fossilhorizont” occur (in addition to this condensed fauna from the Lower Bathonian) reworked ammonites, which probably stem from the Parkinsoni Zone. The Parkinsoni Zone is confirmed up to the transition between the “Spatkalke” and the “Hahn’scher Fossilhorizont”. Several ammonite taxa that are new for the Lower Bathonian of the Klettgau area, as well as several taxa that are age-diagnostic of the Middle and Upper Bathonian are presented.