Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Finger, Jürgen (2006): Gau (neuzeitliche Begriffsgeschichte). In: Bayerische Staatsbibliothek (Hrsg.), Historisches Lexikon Bayerns.
Volltext auf 'Open Access LMU' nicht verfügbar.

Abstract

Die frühmittelalterliche Raumbezeichnung "Gau", deren herrschaftliche Bedeutung in der historischen Forschung nach wie vor umstritten ist, lebt bis heute in einigen Landschaftsnamen fort. Seit dem 18. Jahrhundert wiederbelebt, wurde das Wort "Gau" seit dem 19. Jahrhundert vielfach zur Benennung regionaler Gliederungen von Vereinen und Parteien unabhängig von ihrem weltanschaulichen Standpunkt verwendet. Die NSDAP griff somit nur einen allgemein üblichen Sprachgebrauch auf. Vor allem traditionsreichere Verbände haben - trotz der Diskreditierung des Begriffs - die Bezeichnung "Gau" bis heute beibehalten.