Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Eiden, Fritz and Wanner, Klaus Th. (1984): Tetrahydro-3-pyranon als Baustein zur Pyrano[3,2-b]pyran-Synthese. In: Archiv der Pharmazie, Vol. 317, No. 11: pp. 958-962
[img]
Preview

PDF

545kB

Abstract

Das aus dem Pyranon 2 gewonnene Enamin 4 setzt sich mit Diketen (6) zum Pyrano[3,2-b]pyranon 7 um. Mit 1,3-Dimethylbarbitursäure (10) entsteht das Pyranyliden-Derivat 11. Reaktion von 7 bzw. 11 mit Ammoniak oder primären Aminen führt zu den Pyrano-pyridin-Derivaten 8, 9, 12a und 12b.