Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Brunn, J. and Block, U. and Ruf, G. and Kunze, W. P. and Scriba, Peter Christian (1981): Volumetrie der Schilddrüsenlappen mittels Real-time-Sonographie. In: Deutsche medizinische Wochenschrift, Vol. 106, No. 41: pp. 1338-1340
[img]
Preview

PDF

805kB

Abstract

Im direkten Vergleich mit der durch Submersion ermittelten wahren Schilddrüsengröße wurde bei Leichen mit einem Real-time-Gerät ein Verfahren zur Volumenbestimmung durch sonographische Messungen erarbeitet. Länge mal Breite mal Dicke des Schilddrüsenlappens, multipliziert mit dem Faktor π/6, entsprechen einem Rotationsellipsoid, während sich bei Multiplikation mit dem optimierten Korrekturfaktor f = 0,479 das bestmögliche rechnerische Volumen des Lappens ergibt. Die Richtigkeit dieser Bestimmung ist definitionsgemäß 100 %; der. durchschnittliche Fehler der Methode beträgt 16 %. Die Messungen sind einfach durchzuführen und verlangen keinerlei Zusatzeinrichtungen für Planimetrie oder Rechneroperationen. Die Volumetrie der Schilddrüse ist vor allem zur Therapiebeurteilung und zur Berechnung der Dosis bei einer Radiojodtherapie erforderlich.

Abstract

Thyroid volume as measured by real-time ultrasound in cadavers was compared with direct measurements obtained by submersion. Length × width × thickness of the thyroid lobe multiplied by factor π/6, correspond to a rotation ellipsoid, while the best calculated volume of the lobe is obtained by multiplying with the optimised correction factor f = 0.479. The correctness of this calculation is, by definition, 100 %; average error of the method is 16 %. The measurements are easy to do and require no additional equipment for planimetry or calculations. Volumetric analysis of the thyroid gland is especially necessary in assessing results of treatment and for measuring dosage in connection with radioiodine therapy.