Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Pollerspöck, Jürgen; Beaury, Bernhard (2014): Parasquatina zitteli nov. sp. (Elasmobranchii: Orectolobiformes) aus dem Maastricht von Oberbayern (Gerhartsreiter Schichten, Siegsdorf) und Bemerkungen zur Verbreitung der Ordnung Orectolobiformes. In: Zitteliana, Vol. A 54: S. 147-164
[img]
Vorschau

PDF

911kB

Abstract

Pollerspöck J, Beaury B: Parasquatina zitteli nov. sp. (Elasmobranchii: Orectolobiformes) from the Maastrichian of Upper Bavaria (Gerhartsreiter Ditch, Siegsdorf), with remarks on the distribution of the order Orectolobiformes. The genus Parasquatina is documented for the first time from the Gerhartsreiter Ditch near Siegsdorf (Upper Bavaria, Germany). The fossils are interpreted as a new species, for which the name Parasquatina zitteli nov. sp. is proposed, because they differ in morphology from all other species in that genus, especially with regard to the labial apron, which is absent in P. zitteli. Assignment of the genus Parasquatina to the order Squatiniformes is reversed, and the genus now placed in the order Orectolobiformes. In addition, a survey of recent records of Parasquatina is given, together with an up-to-date overview of the stratigraphic distribution of the order Orectolobiformes, and resulting questions are discussed.

Abstract

Aus dem Gerhartsreiter Graben bei Siegsdorf wird der erste Nachweis der Gattung Parasquatina dokumentiert und aufgrund der morphologischen Unterschiede zu den bisher bekannten Arten die Art Parasquatina zitteli nov. sp. beschrieben. Parasquatina zitteli nov. sp. unterscheidet sind von allen beschriebenen Arten dieser Gattung insbesondere durch das Fehlen des labialen Aprons. Die bisher bereits zweifelhafte taxonomische Zuordnung von Parasquatina zur Ordnung der Squatiniformes wird aufgegeben und die Gattung zur Ordnung der Orectolobiformes gestellt. Neben einer Zusammenfassung über die bisher in der Literatur dokumentierten Funde von Parasquatina wird eine aktuelle Übersicht über die stratigraphische Verbreitung der Ordnung Orectolobiformes vorgestellt und die sich daraus ergebenden Fragen diskutiert.