Logo Logo
Help
Contact
Switch Language to German
Höbel, Christina; Klein, Sandrina; Patz, Dorian; Reese, Sven ORCID: 0000-0002-4605-9791; Erhard, Michael (December 2018): A comparison of different farrowing systems - Part 2: Performance data and effects on the lying down behaviour of the sows and the activity of the piglets. In: Tierärztliche Praxis Ausgabe G, Vol. 46, No. 6: pp. 357-367
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

Objective: The aim of this study was to show the effects of alternative farrowing systems (pens with temporary crating) on the behaviour of sows and piglets. Moreover, performance data of sows in two different alternative farrowing pens and in the conventional crate were compared under practical conditions. Material and methods: Over the trial period (April 2016 – February 2017), production data from a total of 113 sows in two alternative farrowing pens („Petra“ [P] and „Freya“ [F]) and in the conventional crate (K) were recorded. In behavioural observations of 103 sows and their piglets, the lying down behaviour of the sows according to defined parameters for a “careful” lying down behaviour and the activity behaviour of the piglets were documented. Furthermore, each crushing event of piglets was analysed. Results: There were no significant differences in production performance between the three different farrowing systems. The majority of crushing events occurred in the farrowing pens while crating. Sows in the two alternative farrowing pens showed a more careful lying down behaviour than sows in the crate. A significantly higher activity of the piglets in pen F could be shown in comparison with pens K and P throughout the entire observation period (p < 0.001). Conclusion and clinical relevance: According to the results, a reduction of the fixation in the crate and a greater space affects the behaviour of the sows in a positive manner. Moreover, a positive influence of the alternative farrowing pens on the piglets’ behaviour could be demonstrated. On the basis of the production data recorded in this study, fixation of the sows over the entire suckling period to avoid piglet losses is not necessary and this practice cannot be justified regarding animal welfare.

Abstract

Ein Vergleich verschiedener Abferkelsysteme Teil 2: Produktionsdaten sowie Auswirkungen auf den Ablegevorgang der Mutterschweine und die Aktivität der Ferkel Ziel dieser Studie war, Auswirkungen von alternativen Abferkelbuchten (Buchten mit temporärer Fixierung) auf das Verhalten von Mutter-schweinen und Ferkeln aufzuzeigen. Zudem sollten die Produktionsdaten in zwei verschiedenen alternativen Abferkelbuchten und in der konventionellen Haltung im Kastenstand unter praktischen Bedingungen verglichen werden. Material und Methoden: Im Versuchszeitraum (April 2016 – Februar 2017) wurden in acht Durchgängen die Produktionsdaten von insgesamt 113 Sauen in zwei alternativen Abferkelbuchten („Petra“ [P] und „Freya“ [F]) und im konventionellen Kastenstand (K) erfasst. In Verhaltensbeobachtungen bei 103 Mutter-schweinen und ihren Ferkeln wurde das Ablegeverhalten der Sauen nach definierten Parametern für ein „vorsichtiges“ Ablegen und das Aktivitätsverhalten der Ferkel untersucht. Des Weiteren erfolgte eine Analyse der einzelnen Erdrückungsvorgänge. Ergebnisse: Die Produktionsleistungen der Tiere differierten in den drei Abferkelbuchten nicht signifikant. Der Großteil der Erdrückungsverluste ereignete sich in allen Buchtensystemen bei geschlossenem Abferkelstand. In den beiden alternativen Abferkelbuchten zeigten die Sauen ein achtsameres Ablegen als im Kastenstand. Die Ferkelaktivität war in Bucht F im Vergleich zu den Buchten K und P im gesamten Beobachtungszeitraum signifikant höher (p < 0,001). Schlussfolgerung und klinische Relevanz: Den Ergebnissen zufolge wirkt sich eine Reduktion der Fixierungsdauer im Abferkelstand und ein höheres Platzangebot positiv auf das Verhalten der Mutterschweine aus. Auch auf das Verhalten der Ferkel konnte ein positiver Einfluss der alternativen Abferkelbuchten dargestellt werden. Eine Fixierung der Mutterschweine über die komplette Säugezeit zur Vermeidung von Ferkelverlusten stellt aufgrund der in dieser Untersuchung erfassten Produktionsleistungen keine Notwendigkeit dar und ist aus Tierschutzsicht nicht zu vertreten.