Logo Logo
Help
Contact
Switch Language to German
Suhr, M. A. A.; Hopper, C.; MacRobert, A. J.; Speight, P. M.; Kübler, A. C.; Kunz, Lars ORCID: 0000-0003-3141-0005 (2001): Klinische Pilotstudie zur interstitiellen photodynamischen Therapie für die Behandlung von fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren. In: Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Vol. 5, No. 5: pp. 277-282
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

Background. Photodynamic therapy is a new treatment modality which uses a photochemical reaction to destroy tumour tissue. To date this treatment has only been applied effectively to the surface of small, superficial tumours due to the limitations imposed by light penetration. With the use of fibres introduced into the substance of the tumour, more bulky lesions can be treated successfully. Study. We describe the first clinical use of such a treatment in the management and, specifically, the amelioration of advanced head and neck cancer. We describe our results in 12 patients, in 11 of whom we were able to improve quality of life. In one patient there was no observable effect. The side-effects were minimal. Discussion. We suggest that interstitial photodynamic therapy may be of use in the palliative care of patients with advanced disease and bulky tumours. It may also be of use in benign, bulky tumors, but this point requires further study

Abstract

Hintergrund. Bisher wurde die photodynamischen Therapie (PDT), bei welcher der Tumor mit Hilfe einer photochemischen Reaktion zerstört wird, im Kopf- und Halsbereich vorwiegend für die Behandlung von oberflächlichen, kleinen Tumoren erfolgreich eingesetzt, da aufgrund der geringen Lichteindringtiefe in das Gewebe nur dann ein Therapieerfolg erzielt werden konnte. Mit Hilfe der interstitiellen PDT besteht nun die Möglichkeit, das Licht tief in den Tumor hineinzuleiten, sodass auch fortgeschrittene und dicke Tumoren erfolgreich behandelt werden können. Studie. Beim Einsatz der interstitiellen PDT in der Behandlung von fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren unter palliativen Gesichtspunkten wurde eine Verbesserung der Lebensqualität dieser inkurablen Tumorpatienten angestrebt. Bei 11 von 12 mit der interstitiellen PDT behandelten Patienten mit fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren wurde bei geringen Nebenwirkungen eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität erzielt, bei 1 Patienten wurde kein Therapieerfolg verzeichnet. Diskussion. Mit der interstitiellen PDT steht eine neue Anwendungsform der PDT für die palliative Behandlung von fortgeschrittenen Kopf-Hals-Tumoren zur Verfügung.