Logo Logo

1473

Up a level
Export as [feed] RSS 1.0 [feed] RSS 2.0
Group by: Creators | Item Type
Jump to: Incunabula | Cimelium
Number of items: 6.

Incunabula

Isidorus Hispalensis: Opusculum de temporibus. [Rom]: [Johannes Philippus de Lignamine], 1473 [PDF, 14MB]

Morbosanus Hebraeus et Gessius: Epistola ad Clementem VI Papam. [Rom: Ulrich Han (Udalricus Gallus)], 1473 [PDF, 5MB]

Schoeffer, Peter: Anzeige für Schoeffers Gratianus, Decretum (1472) u. Gregorius IX, Decretales (1473). [Mainz]: [Peter Schoeffer], 1473 [PDF, 1MB]

Cimelium

Cim. 52a (= 2 Inc.germ. 3)
Speculum humanae salvationis cum speculo S. Mariae Virginis [lat. u. dt.]. Ed.: Frater Johannes, Kloster Sankt Ulrich u. Afra in Augsburg.
Entstehungsort: Augsburg, Offizin Günther Zainer
Entstehungszeit: 1473
Provenienz: Die Herkunft des Wiegendrucks mit größtenteils kolorierten Holzschnitten ist unbekannt.
[PDF, 579MB]

Cim. 52b (= 2 Inc.germ. 3a)
Speculum humanae salvationis cum speculo S. Mariae Virginis [lat. u. dt.]. Ed.: Frater Johannes, Kloster Sankt Ulrich u. Afra in Augsburg.
Entstehungsort: Augsburg, Offizin Günther Zainer
Entstehungszeit: 1473
Provenienz: Ein handschriftlicher Besitzeintrag verweist auf das Franziskanerkloster Tölz, aus dessen Bibliothek 52 Bände im Zuge der Säkularisation 1803 in die UB Landshut gelangten.
[PDF, 578MB]

Cim. 78 (= 4 Inc.lat. 47)
<de Bury>, Richardus
Philobiblon.
Entstehungsort: Köln: [Drucker von Augustinus, ‘De fide’]
Entstehungszeit: 1473
Provenienz: Die Herkunft des mit roten Initialen geschmückten, rubrizierten Wiegendrucks in einem Halbledereinband des 18. Jahrhunderts ist unbekannt. Er gelangte in den Zimelienbestand der UB München, da man ihn im 19. Jahrhundert irrtümlicherweise für ein Rarum hielt.
[PDF, 62MB]

This list was generated on Wed Nov 25 12:26:14 2020 CET.