Logo Logo

1545

Up a level
Export as [feed] RSS 1.0 [feed] RSS 2.0
Group by: Creators | Item Type
Number of items: 13.

Digitized Version

Ein new geystlich Lied, Von dem reychen Man, und von dem armen Lazaro. In dem thon, Frölich so will ich singen mit lust. [Nürnberg]: Gutknecht, 1545 [PDF, 1MB]

Ein Schön New Gaystlich Lyed, In dem thon. Hilff Gott das unns gelinge, [et]c. [Augsburg]: [Ramminger], 1545 [PDF, 2MB]

Der Christen Bilgerschafft oder Walfart, wie, unnd auff wz strassen, ain rechtschaffner Christ wandlen sol, das er ins himlisch Hierusalem und vatter land mit gnaden möge ankommen. zu singen, Im thon, wie Sant Jacobs Lied. Augspurg: Ramminger, 1545 [PDF, 2MB]

Ein schön Lied, von den Zehen plagen, die Gott uber Egypten sendet. Im thon als man singet vnser Frawen schiedung, Oder den Graffen von Saffoy. [Nürnberg]: Gutknecht, 1545 [PDF, 2MB]

Ain Gaystlich Lied, darinn was zu aim waren und rechtschaffen Christlichen Leben von nötten gehörig, unnd begriffen ist. in des Berners Thon zu singen. Augspurg: Ramminger, 1545 [PDF, 2MB]

Curio, Coelius Secundus; Ochino, Bernardino: Pasquino In Estasi. Roma: Pasquino, 1545 [PDF, 2MB]

Erasmus, Desiderius: Epitome colloquiorum Erasmicorum. Norimbergae: Petreius, 1545 [PDF, 23MB]

Sachs, Hans: Ein gesprech zwischen den Göttern, warumb die menschen nimmer alt werden. Nürnberg: Wachter, 1545 [PDF, 6MB]

Teutschold, Hartmann: Ursprung des rechten löblichen Adels und des Heyligen Römischen Reichs Teütscher nation. Nürnberg: Gutknecht, 1545 [PDF, 13MB]

Wilhelm <Bayern, Herzog, IV.>: Von gottes genaden Wilhelm Pfallntzgraue bey Rein, Hertzog in Obern vnd Nidern Bayrn[n] [et]c. Vnsern grůs zůuor lieben getrewen, Nachdem wir, auf yetzuergangnem Lanndtag ... fürtragen haben lassen, die beschwärlichen, haymliche vnnd offennliche kriegs gewerb ... das wir denselben begegne, vnnd abwenden möchten ... Ist demnach vnnser Ernnstlicher beuelch, Ir wöllet eüch allso gerüsst, vnnd gefast hallt[e]n ... Vnnser beuelh ist auch, wo Ir von vnns lehen hettet, das Ir erscheinen wöllet, vnnd alles das thůn, das Eüch ... zůthůn gepürt ... Datum Münch[e]n am tag Margrethe, Anno [et]c. xlv. [München]: 1545 [PDF, 53kB]

Wilhelm <Bayern, Herzog, IV.>: Von gottes genaden Wilhelm Pfallntzgraue bey Rein, Hertzog in Obern vnd Nidern Bayr[e]n [et]c. Vnnsern grůes zůuor Lieber getrewer. Alls wir nach absterben deß ... herrn[n] Ludwigs Pfalltzgrauen bey Rein ... vnnsere Lanndtschafften der dreyer Stennde zů vnns erfordert, haben wir, von deselben vernomen, Alls sollten, durch vnnsere Ambt vnnd dienstleüt, die gmaynen Freyhait[e]n, erclärung ... übeschritten, deßgleichen dem Armen Paursman ire velder zůuerfriden, vnnd hundt zůhaben, verwerdt werden ... vnnd sölhe beschwerdt abschaffen wolten ... So bevelhen wir dir ... das du in deiner Ambtzuerwalltung vnnsere vnntterthanen der dreyer Stennde, bey der gmaynen Lanndffreyhait Erclärung, Ordnung vnnd gepot beleiben lassen ... Datum München am tag Margrethe, Anno [et]c. xlv. [München]: 1545 [PDF, 126kB]

Wilhelm <Bayern, Herzog, IV.>; Ludwig <Bayern, Herzog, X.>: Von gottes genaden Wilhelm vnnd Ludwig gebrüeder Pfalntzgrauen bey Rhein Hertzogen in Obern unnd Nidern Bayrn [et]c. Thun allen vnnd yeden vnnsern Pflegern, Richtern ... vnd denen dieser vnnser offener Brief, zůgebracht wirdet, zewissen, Das wir mit gemainer vnnser Lanndtschafft, vnnd derselben verordenntem Ausschuss, vnnd Anlegern, von wegen der Christennlichen Anlag, so auff negstgehalltem Lanndtag zů München von allen Stännden bewilligt ist ... vnndter andern enntschlossen haben, das allenthalben ... verfüegt werden solle, wie dann in Anlagen hieuor auch geschehen ist ... Datum vnnter vnnserm hiefürgedruckhtem Secrete in vnnser Stat München ... Fünffzehenhundert vnd im Fünffvnduiertzigistm Jar. [München]: 1545 [PDF, 73kB]

Cimelium

Cim. 44k (= 4° Art. 2541)
[Cantiones septem, sex et quinque vocum. Longe grauissimae, iuxta ac amoenissimae, in Germania maxime hactenus Typis non excusae…]. Stimmbuch Quinta Vox. (RISM B I: 15453).
Entstehungsort: Augsburg: Kriesstein
Entstehungszeit: [1545]
Provenienz: Das einzelne Stimmbuch ist in einen Pappband mit Pergamentrücken aus dem 19. Jahrhundert gebunden. Seine Herkunft ist unbekannt.
[PDF, 45MB]

This list was generated on Thu Dec 3 04:12:14 2020 CET.