Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Cim. 7 (= 8° Cod. ms. 132)
Lex Baiuvariorum (Ingolstädter Handschrift).
Entstehungsort: südöstliches Bayern (möglicherweise Benediktinerkloster Weltenburg)
Entstehungszeit: 800-825
Provenienz: Die in einer frühkarolingischen Minuskel abgefaßte Pergamenthandschrift stammte aus dem Besitz des Juristen, herzoglichen Sekretärs und Archivars Christoph Gewold (1556-1621), dessen Bibliothek die UB Ingolstadt 1621 erhielt.
[img]
Preview
Public Domain Mark 1.0
PDF

64MB