Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Schlicht, Ekkehart (2010): Lohnbildung in modernen Arbeitsmärkten: Weder gerecht noch effizient. Discussion Papers in Economics 2010-19
[img]
Preview

PDF

224kB

Abstract

In der Öffentlichkeit wird oft die These vertreten, daß die zunehmende Ungleichheit der Lohneinkommen ökonomisch geboten, wenn auch gesellschaftspolitisch bedenklich sei. In diesem Beitrag wird gezeigt, daß die Lohnbildung in modernen Arbeitsmärkten nicht dem Prinzip der kompensierenden Differentiale folgt und damit zugleich ungerecht und ineffizient ist. Maßnahmen, die die Lohnspreizung eindämmen, fördern zugleich Effizienz und Gerechtigkeit.

Abstract

In German public discourse it is often argued that the increasing wage inequality we observe is economically required but may be problematic from a social point of view. It is urged here that wage formation in modern labor markets deviates systematically from what the principle of equalizing wage differentials would require. In this sense, it is both inefficient and unfair. Measures that curb wage dispersion increase both efficiency and fairness.