Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Matthiessen, Hannes Ole (12. September 2011): Müssen Epistemische Rechte öffentlich zugänglich sein? XXII. Deutscher Kongress für Philosophie, 11. - 15. September 2011, München.
[img]
Vorschau

PDF

34kB

Abstract

In jüngeren Arbeiten zum Begriff der epistemischen Berechtigung (epistemic entitlement) wird vorgeschlagen, dass diese Art epistemischer Rechte in subjektiven Sinneserfahrungen gründet. Ich kritisiere diesen Ansatz, da Rechte wegen ihrer Implikationen für die Pflichten anderer öffentlich zugänglich sein müssen, und präsentiere ein alternatives Modell, demzufolge epistemische Berechtigung in Wahrnehmungssituationen gründet.