Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Noller, Jörg (29. November 2011): Schelers Kritik der Kantischen Morallehre im Rahmen der Materialen Wertethik. XXII. Deutscher Kongress für Philosophie, 11. - 15. September 2011, Ludwig-Maximilians-Universität München.
[img]
Vorschau

PDF

82kB

Abstract

Nach Kant sind „pathologische“ Gefühle hinsichtlich ihres Gegenstandsbezugs stets indifferent. Zwar sind sich Scheler und Kant darin einig, dass sittliche Werte einen apriorischen Status besitzen. Scheler kritisiert jedoch an Kant die Gleichsetzung des Apriorischen mit dem Vernünftigen, was bei ihm in eine radikale Forderung eines „Apriorismus des Emotionalen“ mündet. Dennoch wird Scheler in seiner Theorie einer „materialen Wertethik“ der Kantischen Moral- und Gefühlslehre nur bedingt gerecht.