Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Austen, Merlin (2014): Dritte Räume als Gesellschaftsmodell. Eine epistemologische Untersuchung des Thirdspace. Studien aus dem Münchner Institut für Ethnologie – Working papers in social and cultural anthropology; Bd. 8. München
[img]
Vorschau

PDF

869kB

Abstract

In zahlreichen geistes- und kulturwissenschaftlichen Kontexten ist seit einigen Jahren die Rede von einem „Dritten“. Dieses kann räumlich gedacht werden als Third Space (Soja) oder als universeller Zwischenraum der kulturellen, politischen und symbolischen Vermittlung und Aushandlung. Es begegnet uns in Form von Netzwerken von Hybriden (Latour), als Rhizom (Deleuze & Guattari) oder als trialektische Kombination von „espace perçu, espace conçu und espace vécu“ (Lefebvre). Es tritt auf als philosophisches Konzept, als erkenntnistheoretisches Prinzip und als Begründung politischen Handelns.