Logo
EnglishCookie löschen - von nun an wird die Spracheinstellung Ihres Browsers verwendet.
Pfisterer, Ulrich (Hrsg.) (2007): Giovanni Luigi Valesio: Parere dell’Instabile Academico Incaminato intorno ad una Postilla del Conte Andrea dell’Arca contra una particella, che tratta della Pittura ... In difesa d’un Sonetto del Cavalier Marino (Bologna 1614). Fontes; Bd. 3. Heidelberg: Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg
[img]
Vorschau

PDF

4MB
[img]
Vorschau

PDF

654kB

Abstract

Die kurze Streitschrift des Giovanni Luigi Valesio, Mitglied der Bologneser Academia de gl’Incaminati der Carracci, entstand im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung um ein Gedicht des Giambattista Marino. Es handelt sich bei dem unaufwendig gedruckten Pamphlet um einen von nur zwei gesichert zeitgenössischen kunsttheoretischen Traktaten aus dem Carracci-Umkreis – der andere ist Giovanni Battista Agucchis bis 1646 nur handschriftlich zirkulierender Trattato. Gewinnen lassen sich aus Valesios Text wichtige Aufschlüsse über Konzepte und Begriffe, wie sie die Carracci und ihr Umkreis im frühen 17. Jahrhundert benutzen.

Abstract

The brief polemical text by Giovanni Luigi Valesio, a member of the Bolognese Accademia de gl’Incaminati of the Carracci, came into being in connection with a discussion of a poem by Giambattista Marino. Valesio’s modestly produced pamphlet counts as one of only two contemporary art theoretical texts that may be securely attributed to the circle of the Carracci, the other text being the ‘trattato’ of Govanni Battista Agucchi, which enjoyed circulation only in manuscript form. Valesio’s text permits conclusions concerning concepts and terms as they were employed in the circle of the Carracci in the early Seventeenth century.