Logo Logo
Help
Contact
Switch Language to German
Sparsam, Jan; Pahl, Hanno (2018): Soziologie der Zentralbanken. Makroökonomisches Wissen und Geldpolitik. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Vol. 70, No. Suppl. 1: pp. 343-366
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

Zusammenfassung: Ziel des Beitrags ist eine systematisch-kritische Auswertung der einschlagigen sozialwissenschaftlichen Studien uber Zentralbanken und Geldpolitik. Ausgangspunkt sind ma ss gebliche Entwicklungen moderner Geldpolitik in der zweiten Halfte des 20.Jahrhunderts. Zentralbanken und die Makrookonomik zeichnen sie mit Stichworten wie politische Unabhangigkeit, Preisniveaustabilisierung und Transparenz aus und werten sie als Erfolg. Die sozialwissenschaftliche Erforschung dieser Phanomene, die diesem Fortschrittsnarrativ oftmals konfligiert, lasst sich in drei Perspektiven untergliedern: institutionalistische, kommunikationsanalytische und performativitatstheoretische Ansatze. Den Zusammenhang zwischen makrookonomischem Wissen und geldpolitischem Steuerungswissen verhandeln wir als tendenziellen Fluchtpunkt dieser Arbeiten. Als Desiderat der Forschung benennen wir eine prazisere Analyse der Transformation spezifischer Elemente akademisch-makrookonomischen Wissens zur Zentralbankpraxis. Abstract: The goal of our contribution is asystematic and critical appraisal of the respective studies of central banking and monetary policy in the social sciences. The starting point is the trends of modern monetary policy in the second half of the 20(th) century. Central banks and macroeconomics name them as political independence, ensuring price stability and transparency and take them as asuccess. Social-scientific research of these phenomena oftentimes is in conflict with this narrative of progress. It can be divided in three perspectives: institutional analysis, communicational approaches, and the analysis of performativity. We argue that these studies all point towards the relation of macroeconomic knowledge and monetary policy-knowledge. The review reveals the precise analysis of the transformation of specific elements of macroeconomic knowledge into the practices of central banking as the desideratum in current research.