Logo Logo
Help
Contact
Switch Language to German
Bozoyan, Christiane; Schmiedeberg, Claudia (2020): Zufriedenheit in der Partnerschaft und Untreue: Ein Zusammenhang, zwei Richtungen. In: KZfSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Vol. 72: pp. 1-31
[img]
Preview
Creative Commons Attribution 526kB

Abstract

Wie hängen untreues Verhalten in einer Beziehung und die Zufriedenheit mit der Partnerschaft zusammen? Plausibel erscheint zunächst der Einfluss der Beziehungsqualität auf das Treueverhalten: Je unzufriedener ein Partner in einer Beziehung ist, desto eher sucht er oder sie Außenbeziehungen. Dies schließt jedoch nicht aus, dass sich die Partnerschaftsqualität oder deren Einschätzung nach der Untreueepisode aus Perspektive des Täters oder der Täterin ebenfalls verändern kann, z. B. aufgrund von durch die Untreue ausgelösten Konflikten und Ehekrisen oder um Gefühle kognitiver Dissonanz zu reduzieren. Anhand von Fixed-effects-Modellen auf Basis der Daten des Beziehungs- und Familienpanels pairfam über den Beobachtungszeitraum 2008 bis 2016 untersuchen wir beide möglichen Wirkrichtungen im Längsschnitt mit 1‑ und 2‑jährigem Abstand zwischen den Messzeitpunkten. Es zeigt sich, dass Wechselwirkungen zwischen den beiden Faktoren bestehen, wobei die Auswirkungen von Untreue auf die Beziehungszufriedenheit bei Frauen größer sind als bei Männern. Während der Zusammenhang von Beziehungszufriedenheit und Untreuerisiko eher gering ist, zeigt sich, dass das Risiko fremdzugehen deutlich ansteigt, wenn die Langzeitorientierung in der Beziehung sinkt.