Logo Logo
Help
Contact
Switch Language to German
Roth, Helene ORCID: 0000-0001-6036-703X (2019): Haus Sert, Lattingtown, New York, USA (1947–1950). In: Dogramaci, Burcu; Schätzke, Andreas (eds.) : A Home of One's Own. Emigrierte Architekten und ihre Häuser 1920–1960. Émigré Architects and their Houses. 1920–1960. Stuttgart: Edition Axel Menges. pp. 192-195
[img]
Preview
580kB

Abstract

In dieser Fallstudie wird das Haus des Architekten Lluís Sert analysiert, der 1939 nach New York auswanderte und zwischen 1947 und 1950 sein eigenes Haus in Lattingtown auf Long Island baute. Zusammen mit dem Architekten Paul Lester Wiener erwarb Sert 1947 ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in Lattingtown, wo er an den alten Westflügel einen neu errichteten Flügel im Süden anbaute. Im offenen Wohnbereich stellte Sert ethnologische Artefakte aus und kombinierte sie mit moderner Kunst, darunter Joan Miró oder Alexander Calder, sowie einem eigenen Plan für ein Stadtprojekt in Nordamerika. Das Nomadenleben zwischen drei Kontinenten spiegelt sich auch in der Architektur, dem Design und der Einrichtung des ersten Hauses von Lluis Sert wider.