Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Mandl, Heinz and Prenzel, Manfred and Gräsel, Cornelia (November 1991): Das Problem des Lerntransfers in der betrieblichen Weiterbildung. (Research report No. 1). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

Further education aims at the development of applicable knowledge and skills. Recent estimations of training efficiency, however, indicate that only small parts of the acquired competencies will be applied at work. The article critically discusses different instructional approaches to an enhancement of transfer in further education. The first approach -in the tradition of Thorndike- focusses on the similarity between the learning and the work situation as an indispensable condition for transfer. The second approach -in the tradition of Judd- stresses the training of general strategies. In contrast to these traditional approaches recent constructivistic theories suggest situated learning for the acquisition of awidely applicable knowledge. As these approaches coincide with recent developments in further education they seem to provide a theoretical framework for future research in the field of transfer in further education.

Abstract

Das Problem des Lerntransfers in der Weiterbildung besteht darin, daß in Trainingsmaßnahmen häufig Kompetenzen erworben werden, die dann am Arbeitsplatz nicht entsprechend angewendet werden. Der Artikel gibt einen kritischen Überblick über instruktionale Ansätze zur Verbesserung der Transfereffizienz von Weiterbildungsmaßnahmen. Der erste Ansatz steht in der Tradition von Thorndikes identischen Elementen und sieht in der Ähnlichkeit von Lern- und Anwendungssituationen die ausschlaggebende Bedingung für Transfer. Eine zweite Sichtweise in der Tradition Judds betont die Bedeutung allgemeiner Prinzipien und Strategien für die Übertragbarkeit von Wissen. Eine dritte, neuere Position nehmen Theoretiker des situierten Lernens ein. Zentral in diesem Ansatz ist die Vermittlung von Wissen und domänenspezifischen Strategien in konkreten Problemsituationen. Dieser Ansatz zeigt viele Parallelen mit neueren Entwicklungen in der Weiterbildung und könnte einen geeigneten theoretischen Rahmen für zukünftige Forschung über den Lerntransfer in der Weiterbildung abgeben.