Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Law, Lai Chong (January 1998): A situated action view of the role of plans and planning in program design and program debugging>. (Research report No. 86). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
Full text not available from 'Open Access LMU'.

Abstract

The classical assumption that plans control actions has been challenged. Suchman, a protagonist of situated cognition theory, posits that plans serve only as prospective and retrospective representations of situated actions, but do not determine the actual courses concerned. With the aim to verify Suchman's claims, an experiment was conducted with 35 university students of different programming expertise. The results showed that the effects of plans on program design were related to the level of programming expertise whereas no effects of plans on program debugging could be detected. Besides, planned actions and ad hoc actions contributed to program design to similar extent whereas situated debugging was the predominant debugging strategy. The findings refute Suchman's deemphasis on the role of plans during cognitive activities. Grounded in Dewey's and Gibson's theories, a Model of planning specific to program design and program debugging has been developed.

Abstract

Die klassische Annahme, daß Pläne Handlungen kontrollieren, ist nicht mehr unbestritten. Suchman, eine Protagonistin der Theorie situierter Kognition, vertritt die Ansicht, daß Pläne nur zur prospektiven und retrospektiven Repräsentation situierter Handlungen dienen, aber nicht deren aktuellen Verlauf determinieren. Mit dem Ziel, Suchmans Behauptungen zu bestätigen, wurde ein Experiment durchgeführt, an dem 35 Studenten mit unterschiedlichem Expertisegrad beim Programmieren teilnahmen. Es zeigte sich, daß die Auswirkungen von Plänen auf die Entwicklung von Computerprogrammen mit dem Grad an Programmier-Expertise zusammenhingen, wohingegen keine Effekte von Plänen auf das Debugging von Programmen gefunden wurden. Darüber hinaus hatten geplante Handlungen und ad hoc-Handlungen auf die Entwicklung von Programmen vergleichbaren Einfluß, wohingegen die vorrangige Debugging-Strategie im situierten Debugging zu finden war. Die Befunde sprechen gegen Suchmans Vorschlag, nach dem Pläne während kognitiver Aktivitäten zu vernachlässigen sind. Auf den Theorien von Dewey und Gibson aufbauend, wird ein Modell des Planens entwickelt, das speziell die Entwicklung von Programmen und deren Debugging abbildet.