Logo
DeutschClear Cookie - decide language by browser settings
Stark, Robin and Hinkofer, Ludwig and Mandl, Heinz (2001): Beispielbasiertes Lernen im Bereich Buchführung: Einfluss instruktionaler Erklärungen und multipler Perspektiven auf Lernverhalten und Lernerfolg. (Research report No. 134). LMU Munich: Chair of Education and Educational Psychology, Internet, ISSN 1614-6336
[img]
Preview

PDF

254kB

Abstract

In an experimental study in the domain of bookkeeping it was investigated to what extent the problem of knowledge acquisition can be overcome by variations of an example-based instructional approach which differed with respect to some instruc-tional means. In order to investigate the influence these means have on learning outcomes and learning behaviour, the factors "provision of instructional explana-tions" (with vs. without explanations) and "variability of perspectives during lear-ning" (uniform vs. multiple perspectives) were varied experimentally in a 2?2-factorial design. Sixty students of a vocational school were randomly assigned to the resulting four learning conditions. By inducing multiple perspectives, acqui-sition of applicable knowledge could be fostered; against our expectations, instruc-tional explanations had no effect on the learning outcomes. Neither instructional expla-nations nor multiple perspectives had a measurable influence on the lear-ning behaviour. Further evidence concerning the mechanisms underlying the in-struc-tional means implemented in this study could be provided by an analysis of various qualitative data.

Abstract

In einer Studie in der Domäne Buchführung wurde experimentell untersucht, inwieweit dem Problem der Wissensanwendung durch Varianten eines beispiel-basierten Instruktionsansatzes begegnet werden kann, die sich durch einzelne instruktionale Maßnahmen unterschieden. Um den Einfluss dieser Maßnahmen auf den Lernerfolg und das Lernverhalten zu untersuchen, wurden die Faktoren "Bereitstellen instruktionaler Erklärungen" (mit vs. ohne Erklärungen) und "Variabilität der beim Lernen einzunehmenden Perspektiven" (uniforme vs. multiple Perspektiven) in einem 2x2-faktoriellen Design experimentell variiert. 60 Berufsschülerinnen und Berufsschüler wurden zufällig den resultierenden vier Lernbedingungen zugewiesen. Durch Induktion multipler Perspektiven konnte der Erwerb anwendbaren Wissens gefördert werden, instruktionale Erklärungen hatten wider Erwarten keinen Einfluss auf den Lernerfolg. Ein Einfluss auf das Lernverhalten konnte weder für instruktionale Erklärungen noch für multiple Perspektiven nachgewiesen werden. Weitere Hinweise auf die Wirkmechanismen der in dieser Studie implementierten instruktionalen Maßnahmen konnten durch eine Analyse verschiedener qualitativer Daten gewonnen werden.